Tipps zum Gebrauchtwagenkauf: Warum Fahrzeugidentifizierung wichtig ist?

Nach dem Hauskauf ist der Autokauf die zweitteuerste Ausgabe in einem deutschen Haushalt. Vor allem Gebrauchtwagen werden gern von den privaten Haushalten gekauft, weil bereits Jahreswagen wesentlich günstiger als Neuwagen sind.

Werksdaten zu jedem in Deutschland zulassbarem Pkw

Trotzdem wandert immer noch viel Geld über den Tisch für das Gebrauchtauto. Je nach Quelle zwischen 11.000 Euro und rund 13.000 Euro. Da lohnt sich schon der genaue Blick auf das Gebrauchtfahrzeug. Autorecherche bietet viele Möglichkeiten, um den Gebrauchtwagenkauf sicherer zu machen. Dazu gehört bereits im Qucikcheck die Identifizierung des Fahrzeugs. MIt der Eingabe der VIN erhalten die Besitzer einen genauen Blick in die Werksdaten. Modell, Marke, Innenaustattung, Motortyp, Versicherungseinstufung, Aussenaustattung, Aussenfarbe, Polsterung, Zusatzausstattung, Getriebe – alles wird präzise erkannt und aufgeführt.

Welchen Wert für Käufer?

Mit diesen Daten wie der Innenaustattung und Aussenausstattung kann der Käufer feststellen, ob das Auto tatsächlich den Vorstellungen entspricht. Hat es tatsächlich das vom Verkäufer versprochenen Getriebe? Welches Navi wurde verbaut? Beim Verkauf zwischen Privatleuten bleiben viele Informationen auf der Strecke. Die Fahrzeugbeschreibung ist manchmal mangelhaft oder falsch. Durch die VIN-Abfrage in Autorecherche erhält der Fahrzeuginteressent alle relvanten Infos.

Rund 80 Prozent aller Fahrzeugbeschreibungen sind unvollständig, falsch oder mangelhaft

Eine Autorecherche-Umfrage hat ergeben, dass bei rund 80 Prozent der Gebrauchtwagenangebote die Beschreibungen nicht vollständig, mangelhaft oder teilweise auch falsch sind. Die einfache Fahrzeugabfrage anhand der Fahrgestellnummer bei Autorecherche bringt Licht ins Dunkel. Der Mehrwert: Schon vor dem Kauf die Autodaten herausfinden, die Auswahl filtern und den Reiseaufwand in Grenzen halten. Der Besitzer kann die Fahrgestellnummer direkt an den Interessenten weitergeben.

Mehrwert auch für Anbieter von Gebrauchtwagen

Auch Autoverkäufer können von dem Autorecherche FIN-Decoder profitieren. Durch die VIN-Abfrage können die Fahrzeugangebote mit korrekten Daten versehen werden. Einfach die FIN im Quickcheck abfragen und alle Werksdaten erhalten. Den Ausdruck können Sie dem Angebot beilegen. Das schafft Transparenz und Vertrauen im Gebrauchtwagenhandel, ob für gewerbliche odert private Autoanbieter.